Mexikanisches Totenfest

Loading Veranstaltungen
Mexikanisches Totenfest
Veranstaltungsdetails
Datum

03 November 2018

Uhrzeit

20:00-20:00

Ort

Kubus

Der Tag der Toten gilt als repräsentativste Tradition der mexikanischen Kultur,
obwohl er auch in Guatemala, Honduras und anderen lateinamerikanischen
Länder gefeiert wird, es ist in Mexiko, wo diese Tradition den Charakter eines
Kulturerbes annimmt.

 

Es wird am 2. November in der Privatsphäre von mexikanischen Häusern aber
auch im Friedhöfen gefeiert, wo das Fest sehr beliebt ist. Dieser Ort wird nachts
besucht und die Gräber sind mit den typischen Orangenblüten „Xempazuchitl“
geschmückt , die Altäre sind mit Fotos der Verstorbenen sowie mit Speisen und
Getränken bestückt, damit sich die Verstorbenen an ihr vergangenes Leben

Es wird am 2. November in der Privatsphäre von mexikanischen Häusern aber
auch im Friedhöfen gefeiert, wo das Fest sehr beliebt ist. Dieser Ort wird nachts
besucht und die Gräber sind mit den typischen Orangenblüten „Xempazuchitl“
geschmückt , die Altäre sind mit Fotos der Verstorbenen sowie mit Speisen und
Getränken bestückt, damit sich die Verstorbenen an ihr vergangenes Leben
erinnern können; eines der typischen Elemente dieser Feier ist ein süßes Brot
namens „Totenbrot“ und Zuckerbonbons in Form von Schädeln oder kleinen
Schädeln, die unter Freunden gegeben werden.

Wir wollen diese Tradition in Jena teilen und werden den Tag der Toten am
Samstag, den 3. November im Kubus – Lobeda feiern. Dort werden wir einen
Totenaltar mit der ganzen traditionellen mexikanischen Dekoration aufstellen,
wir werden das „Xempazuchitl Blumen“, Totenbrot und Zuckerschädel haben,
alle Besucher werden gebeten, ein Foto, einem Erinnerungsstück,
Lieblingsessen oder Getränk von ihrem Verstorbenen mitzubringen.
Das Eröffnungsritual des Altars findet um 21 Uhr statt. Zur Auflockerung des
Abends gibt es traditionelle mexikanische Musik mit dem Trio „Chompiras“
aus Mexiko und Köstlichkeiten der mexikanischen Küche. Ab 22 Uhr gibt es DJ
Party mit DJ „Dacana“.

Tickets sind ab sofort bei der Jenaer Information erhältlich.

Mit der Feier von die traditionellen „Mexikanischen Totenfest“ versuchen wir
einen gemeinsamen Raum zu schaffen, in dem Menschen aus verschiedenen
Kulturen interagieren können. Wir glauben, dass es möglich ist, Respekt und
Empathie für andere Menschen zu entwickeln, wenn wir ihre Kultur und
Traditionen näher kennenlernen.

erinnern können; eines der typischen Elemente dieser Feier ist ein süßes Brot
namens „Totenbrot“ und Zuckerbonbons in Form von Schädeln oder kleinen
Schädeln, die unter Freunden gegeben werden.

Wir wollen diese Tradition in Jena teilen und werden den Tag der Toten am
Samstag, den 3. November im Kubus – Lobeda feiern. Dort werden wir einen
Totenaltar mit der ganzen traditionellen mexikanischen Dekoration aufstellen,
wir werden das „Xempazuchitl Blumen“, Totenbrot und Zuckerschädel haben,
alle Besucher werden gebeten, ein Foto, einem Erinnerungsstück,
Lieblingsessen oder Getränk von ihrem Verstorbenen mitzubringen.
Das Eröffnungsritual des Altars findet um 21 Uhr statt. Zur Auflockerung des
Abends gibt es traditionelle mexikanische Musik mit dem Trio „Chompiras“
aus Mexiko und Köstlichkeiten der mexikanischen Küche. Ab 22 Uhr gibt es DJ
Party mit DJ „Dacana“.

Tickets sind ab sofort bei der Jenaer Information erhältlich.

Mit der Feier von die traditionellen „Mexikanischen Totenfest“ versuchen wir
einen gemeinsamen Raum zu schaffen, in dem Menschen aus verschiedenen
Kulturen interagieren können. Wir glauben, dass es möglich ist, Respekt und
Empathie für andere Menschen zu entwickeln, wenn wir ihre Kultur und
Traditionen näher kennenlernen.

Karte des Veranstaltungsortes

Teilen: